200617-cocus-blog-inscribe-haeger-schmidt-Besuchererfassung

Besuchererfassung mit Inscribe bei Haeger & Schmidt

Düssel­dorf, 20. Mai 2020 – Inscribe ist ein neuer Service eines mittel­ständ­ischen IT Unter­­nehmens aus Düssel­dorf, der mit einfacher Hand­­habung das kontakt­­lose Erfassen von Kunden und Teil­­nehmern in eine digi­tale Liste ermöglicht. So bietet Inscribe einen hygienischen und daten­­schutz­­konformen Weg, um die Corona Schutz­­ver­­ordnungs­­richt­linien der Länder für die Dienst­­leis­tungs­­branche umzu­setzen und einzu­­halten. Zudem werden weitere Informa­­tionen wie zum Beispiel die Bereit­­stellung eines digitalen Service­­katalogs ermöglicht

Inscribe löst Daten­schutz­bedenken und händische Sortierung & Auf­be­wahrung
Aus­schlag­­gebend für die Nutzung der digi­talen Lösung Inscribe waren die Bedenken der Geschäfts­­führung und des Daten­­schutz­­beauf­tragten, die Besucher­­daten händisch und mit viel Zettel­­­wirt­schaft lokal auf­nehmen zu müssen und die damit verbun­denen Richt­­linien zum Daten­­schutz und der Aufbe­­wahrung persönlicher Daten einzuhalten. Durch Inscribe werden Besucher­­daten nun bereits seit Anfang Juni über ausge­hängte QR-Codes aufge­­nommen und ver­­schlüsselt aufbe­­wahrt. Im Fall der Fälle kann Haeger & Schmidt Logistics so dem Gesund­­heits­­amt mit nur einem Klick DSGVO-konform eine voll­­ständige Liste mit allen Personen, die sich an einem bestimmten Datum in ihren Räum­­lich­­keiten aufge­­halten haben, zur Ver­fügung stellen. So entfällt auch die auf­wändige Suche nach den richtigen Doku­menten.

„Mit Inscribe haben wir eine zeitgemäße und digitale Lösung gefunden, um notwendige geschäft­liche Termine und Meetings an unserem Unter­nehmens­standort weiterhin aufrecht erhalten zu können, und dabei unser Best­möglichstes zu tun, eine Verbreitung zu vermeiden.“

– René Kohlhaus, Head of IT Services bei Haeger & Schmidt Logistics

„Mit Inscribe haben wir eine zeit­ge­mäße und digi­tale Lösung gefunden, um not­wendige geschäft­liche Termine und Meetings an unserem Unter­nehmens­standort weiter­hin auf­recht erhalten zu können, und dabei unser Best­möglich­stes zu tun, eine Ver­brei­tung zu ver­meiden.“​

– René Kohlhaus – Head of IT Services bei Haeger & Schmidt Logistics

Digitale Besuchererfassung

Die Daten werden ver­schlüsselt aufbe­wahrt und sind nur mit einem privaten Zugangs­schlüssel des Daten­schutz­beauftragten abrufbar. Nach der vorge­schriebenen Aufbewahrungs­pflicht von 30 Tagen werden alle Daten der Besuchererfassung auto­matisiert gelöscht.

Haeger & Schmidt Logistics denkt darüber nach, die Lösung zur kontakt­losen Besucher­erfassung auf ihre weiteren Standorte und möglicher­weise auch Schiffe auszu­weiten, sobald weitere Features, wie beispiels­weise die gleich­zeitige Er­fassung mehrerer Standorte oder Live Dash­boards zum aktuellen Auf­kommen, verfügbar sind.

 

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen
Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook

Was Dich auch interessieren könnte

Das 5G Campus-Netz für Fraunhofer FIT
Technology

Das 5G Campus-Netz für Fraunhofer FIT

Im Ausschreibungsverfahren um das 5G Campus-Netz für die Hochschule Bonn Rhein Siegen konnte sich die Cocus AG aus Düsseldorf durchsetzen. Zukünftig wird das lokale 5G-Netz mit individuellen Use Cases der Hochschule erprobt.

Weiterlesen...